VerWirrt

Ich fahre zwar nicht besonders gerne Auto, aber manchmal genieße ich einfach etwas längere Strecken um für mich ganz alleine Gedanken nachzuhängen und manchen Eindruck oder Augenblick noch einmal Revue passieren zu lassen.
Es waren heute wirklich gute Gedanken, die mich begleitet haben, wenn auch erstaunlich verwirrend.
Ich weiß nicht warum, aber ich gebe mich vielleicht auch aus einem Schutzmechanismus heraus immer eine Spur zu kühl und zu unnahbar, als ob ich über den Dingen stehe und so manches mich einfach nicht tangiert, was zweifelsohne natürlich auch gegebenenfalls als Desinteresse ausgelegt werden könnte.
Im nachhinein frage ich mich, ob ich nicht doch tatsächlich etwas erwarte, wo ich doch selbst so ein Gegner von jeglicher Erwartungshaltung bin. Vielleicht aber sind es auch einfach Wünsche, denen ich Zeit geben möchte.
Wie dem auch sei, da ist gerade etwas Intensives in mir und das genieße ich. Auch wenn ich das vielleicht nicht so zeigen kann.

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s