fotografia

http://de.youtube.com/watch?v=8OG_KPab2kw&feature=related

 An dieser Stelle möchte ich mich bei einem für mich ganz besonderen Menschen bedanken. Ein Stück des Weges hat er mich in so derart inspirierender Weise begleitet, dass ich noch lange davon zehren kann.
Ich mag es, wenn ein Mensch es vermag sein Innerstes nach außen zu kehren und dies in berührende Worte verpackt, die beim Empfänger ein Gänsehaut-Feeling hervorrufen.
Ein Stück des Weges hat er mich begleitet und hat mich mit aufmunternden Worten unterstützt, schreibend meinen Gedanken neue Nahrung zu geben um nicht stehen zu bleiben, sondern der Entwicklung Vorschub zu leisten.
Ich bin immer noch ein wenig berauscht und verwirrt, weil diese Inspiration gedanklich so seltsame Wege gegangen ist und für mich ein neues Ziel ergibt. Irgendwie war alles sehr magisch und sogar auf manche Distanz hin zu spüren. Und ich bin mir sicher, es wird mich weiterbringen, dorthin wo ich immer schon mal sein wollte, mir aber der Mut fehlte.
Jetzt aber ist da eine Vision, als Fortsetzung von berauschend schönen Bildern, die in Worte gefaßt werden wollen.

Ja, mir geht es gut. Und ich danke Dir. Für das, was ich mir gewünscht habe!

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensplitter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu fotografia

  1. paradingenskirchen schreibt:

    ach. du meinst also IHN?
    das kann ich gut verstehen, ich weiß. welche wirkung er auf dich hat. und du auf ihn. ja. das passt schon. so macht das ganze auch sinn. eine gegenseitige inspiration.

    🙂

    grüß ihn herzlich von mir!

    heike

  2. arsfendi schreibt:

    Nabend meine Liebe,

    weißt Du, ich muß gerade an die „Hündchen“ story denken. Irgendwie ein feines Thema. Ich hab einfach im Moment wahnsinnig viel Lust am Schreiben.
    Ich hatte angefangen meine alten Texte nochmal rauszukramen um sie hier abzuspeichern. Es ist einfach faszinierend zu sehen, wie meilenweit man von manchen Dingen schon wieder entfernt ist.
    Aber auch die Entwicklung, die man an sich selbst erkennt, ist einfach beeindruckend. Finde ich zumindest. Und darin bin ich definitiv bestärkt worden.
    Manchmal muß man seine Selbstzweifel über Bord werfen.

    Ich drücke immer noch seit 21:00 Uhr die Daumen. Hats gewirkt?;-))

  3. paradalis schreibt:

    Guten Morgen meine Liebe,

    nein, das Daumen drücken hat nichts bewirkt, doch das ist nicht schlimm, das kenne ich mittlerweile. Es ist mühsam, sich darüber noch aufzuregen.

    Die Textentwicklung… ich kenne das. Es ist ein schönes Gefühl, es zu sehen. Es ist toll, stolz darauf zu sein!
    Also sei es ruhig mit aller Freude, zu der du fähig bist!!
    🙂

    Am „kleinen Hündchen“ arbeite ich noch. Nur, du weißt ja, wie ich schreibe, ich muss aufpassen, dass das Ganze nicht zu offensichtlich wird.
    *g*

    Dir einen schönen Tag und ich drück dich!!!

    H.

  4. arsfendi schreibt:

    Guten Morgen Du Liebe,

    ja, ich glaube ich bin einfach im Moment stolz auf mich selbst.
    Obwohl ich sollte vielleicht auch wütend sein, aber auf was und wen genau?
    Ich bin noch nicht einmal enttäuscht. Vielleicht weil ich es mittlerweile genauso sehe wie Du, es ist einfach mühselig sich über Dinge aufzuregen, die man eh nicht ändern kann.
    Aber es regt zumindest zu Veränderungen bei einem selbst an.
    Ob das nun in eine gute Richtung geht oder nicht, lasse ich mal dahingestellt.
    Da erfreue ich mich doch lieber an den Dingen, aus denen ich mir etwas Positives zu ziehen vermag und das kann ich hier auf jedenfall.

    Ich glaube, dass es einfach nur einen Anstoß bedurfte. Und der ist erfolgt. Es ist eine neue Richtung, in die ich nun einfach gern und auch mutig blicke.

    Dir auch einen wunderbaren Tag und eine Umärmelung.

    S.

  5. Marten schreibt:

    Ich lese nun schon eine ganze Weile auf Deinem Blog. Es ist klasse zu lesen, was Inspiration ausmachen kann. Deine Texte unterstreichen Deine bildliche Ausstrahlung auf sehr mystische Weise. Du wirkst darin sehr emotional und auf bestimmte Weise auch sehr erotisch.
    Ein derartiges Charisma ist etwas ganz besonderes, gerade wenn man es sogar hier in der Virtualität ausstrahlt.
    Das solltest Du Dir unbedingt bewahren.

    Jedenfalls zählt Dein Blog zu meinen Favoriten!

    Grüßle
    Marten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s