Verrückt

Vielleicht bin ich seltsam
ab und an bestimmt auch ein wenig verrückt
mancher nennt mich eigentümlich
gewiss auch kompliziert
was ich letztendlich wirklich bin,
offenbart sich nicht einmal mir selbst.
Und dabei genieße ich jede Sekunde,
in der die Steine sich in mir drehen
denn sie sind Deine Spur.
Und wenn sie aneinanderreiben,
sprühen Funken, die mich verbrennen.
Genau wie die heiße Lava
die sich aus deinen Händen
über mir ergießt.
Letztenendes bin ich doch einfach nur verrückt,
denn die Normalen kommen mir seltsam vor.

 

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte, Liebe, Lyrik, Sehnsucht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Verrückt

  1. gokui schreibt:

    verrückt zu sein bedeutet nur einer allgemeingültigen definition nicht zu unterliegen – der definition des normal seins

  2. Pingback: cross-thinking « gokui signs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s