umZug umZug

Ich weiß, ich bin ein wenig chaotisch, aber dass sich dies auch auf einen Umzug abfärben muss, liegt nicht im Sinne des Erfinders.
Ich glaube wir haben alle hier mal wieder unsere Grenzen ausgelotet, diese erreicht und sogar ein klein wenig überschritten.
Und es geht immer noch was. Muss ja.
Wenn mich jemand vor einer Woche gefragt hätte, wie wollt ihr das alles packen, wäre meine Antwort wohl eher der Blick der Verzweiflung gewesen.
Aber frisch gewagt ist ja praktisch halb gewonnen.

Und doch sind wir nun in der neuen Wohnung. Ich kann es kaum fassen.
Jeder von den fleißigen Helfern spürt zwar jeden einzelnen Knochen, und wir alle hatten Momente, wo wir dachten, jetzt geht gar nichts mehr, aber wir haben es mit vereinten Kräften geschafft.
Noch herrscht zwar ein wahnsinniges Chaos hier, was man sucht findet man natürlich nicht, aber immerhin konnte dann heute nacht noch in einer Schnellaktion wenigstens der Herd noch angeschlossen werden.

Noch können wir nicht richtig treten, da 120 Umzugskisten noch im Weg stehen, aber unsere Betten standen zum Schlaf bereit und die Kaffeemaschine könnteauch schon ihren Dienst versehen, wenn ich die Filtertüten finden würde.

Ganz gerührt bin ich im Moment vor allem wegen meiner beiden kiddies, die wirklich wahnsinnig geschuftet haben. Beide haben immer wieder aufgepaßt, dass Mama auch ja nicht zuviel schleppt.
Und wenn dann mein Löwen-Gen mal wieder die Oberhand gewann und ich 2 Kisten auf einmal nehmen wollte, wurden beide mir halt kurzerhand abgenommen.

Sprachlos hat mich dann gestern auch mein Neffe Sascha gemacht, der trotz Bänderdehnung im Arm gestern Schwerstarbeit geleistet und den 2. LKW mit Jani fast alleine gefüllt hat. (Ich wußte gar nicht, dass mein Keller so voll war.)
Ganz phantastisch geholfen haben auch Jacky und Manni, 2 Freundinnen von meiner Großen. Beide waren der lebendige Beweis dafür, wie viel Power in zierlich zarten Weibern stecken kann.

Ich denke heute werden wir es etwas langsamer angehen lassen. Auch im Chaos läßt es sich leben.
Auf jedenfall sind wir froh, diese herrliche Wohnung gefunden zu haben (an dieser Stelle Greetz an Harry und vielen lieben Dank).
Let’s go on.

Advertisements

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu umZug umZug

  1. tom schreibt:

    Hi, wenn du das nächte mal umziehst, engagier doch ’ne Umzugsfirma, ist weitaus entspannter ;o)
    http://www.umzugsunternehmen-vergleich.com

  2. nedganzbachert schreibt:

    Heißt das, dass Du jetzt wieder regelmäßiger schreiben wirst? 🙂

  3. arsfendi schreibt:

    Wie versteh ich jetzt bloß diese Frage?;-))))

    Gar nicht so einfach die zwischengeschlechtliche Kommunikation. *g

  4. nedganzbachert schreibt:

    Als ob ich es nicht geahnt hätte.
    Dir ist nach der Hälfte meines letzten Kommentars langweilig geworden und hast deshalb nicht fertig gelesen, denn sonst hättest Du in der letzten Zeile die Erinnerung entdeckt, diesen Beitrag zu löschen.
    Niemand hört mir zu 😦 *schnief*

  5. arsfendi schreibt:

    Immer diese Mißverständnisse, -puh-
    Ich hatte es schon richtig gelesen lieber Herr Nedganzbachert.;-))
    Und ich hatte mir sogar die Zeit genommen es GANZ zu lesen.
    Aber Sie müssen doch auch zugeben, dass die Frage nach dem wieder mehr schreiben auch im Sinne des “ Oh Gott, jetzt schreibt sie wieder“ verstanden werden könnte.;-)))
    -PUH-

  6. nedganzbachert schreibt:

    Liebe Arsfendi,
    ich muss überhaupt nichts! 🙂
    Wenn ich gedacht hätte „Oh Gott, …“ dann müsste ich hier ja nicht lesen.

  7. arsfendi schreibt:

    nein, nein, sie müssen nichts lieber Herr NGB, aber Sie könnten, wenn Sie denn wollten.

  8. nedganzbachert schreibt:

    Das haben meine Lehrer schon vor 35 Jahren gesagt!

  9. arsfendi schreibt:

    oh ja, daran erinner ich mich auch.
    und ich wollte schließlich nie.
    Seltsam, nicht wahr?

  10. nedganzbachert schreibt:

    Und trotzdem ist etwas aus uns geworden 😀

  11. arsfendi schreibt:

    Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund Herr NGB.
    Ja es ist was aus uns geworden. Ich kann jetzt sogar sehr chaotisch umziehen und sogar die Wände eigenhändig nach meinen Farbvorstellungen anmalen.
    Und jetzt vielleicht auch mal wieder etwas schreiben.;-))
    Scheint ja doch zu klappen, so mit der Kommunikation.

  12. nedganzbachert schreibt:

    Liebe Frau arsfendi,

    haben Sie auch daran gedacht mit dem weißen Gewande für die Ewigkeit ablichten zu lassen?
    Weiß kann ja sehr kleidsam sein und bietet einen herrlichen Kontrast zur anpsrechenden Farbe Ihres Haares.

  13. arsfendi schreibt:

    Ach ich weiß nicht lieber Herr Nedganzbachert. Weiß ist eigentlich nicht so mein Ding. Es macht mich bei meinem hellen Teint dann doch sehr blass.
    Ich warte noch bis ich das Sonnengelb für mein Bad aufgepinselt habe. das kommt dann besser.
    Vielleicht färben dann die Strahlen auch auf mich ab und ich leuchte dann sogar auf Fotos.;-))))

  14. paradalis schreibt:

    Puh! Jetzt bin ich aber beruhigt! Welch ein Glück, dass Du, liebe Sabine, das mit dem weißen Gewand dankend abgelehnt hast.
    Hat vielleicht Herr Nedganzbachert eine Vorliebe für gespenstige Aufführungen nachts um null Uhr?
    🙂
    (Wobei ich jetzt DAMIT! NICHT! SAGEN! WOLLTE!, dass ich Dich mit einem Nachtgespenst vergleiche!)

    Umärmelung, meine liebste Freundin!
    🙂

  15. arsfendi schreibt:

    Ich und Nachtgespenst, pah;-))))
    Obwohl, die vornehme Blässe habe ich ja bereits. Und das gespenstische UUUUUh UUUUUH übe ich ja gerade ein. Wobei es bei mir eher ein uuuaaah ist, von wegen geschundener Knochen und so;-)))

    Auch Dir eine innigste Umarmung Du Liebe!

  16. nedganzbachert schreibt:

    Ich habe eine Vorliebe für alles Ungewöhnliche!

  17. skriptum schreibt:

    Natürlich lässt es sich im Chaos leben, liebe arsfendi. Ganz hervorragend sogar. Ich muss das wissen! *öhm

    Die Hauptsache ist doch nur, dass man weiß, wo man was findet. Zumindest ungefähr. Und da ein Wohnraum sowas wie ein Gebrauchsding ist und keine Ausstellungsfläche, hat jedes Chaos seine ganz eigene, charmante Note.

    Und statt der Kaffeefilter kann man auch aus einem Geschirrtuch … ja, sogar mit Klopapier kann man notfalls …

    Woher ich das weiß? Das habe ich mal irgendwo gehört. Ich schwör’s!

    ;o)

  18. arsfendi schreibt:

    Ach meine liebe Skriptum (ha, ich hab den Namen richtig geschrieben;-))
    Du machst mir ja richtig Mut. Nein Du baust mich gerade wieder auf.
    Und das zu einer Zeit, wo ich mich an den löslichen Kaffee gerade gewöhnt habe;-))))

    Nein nein, so schlimm ist es nun auch wieder nicht.
    Ich hatte ein superschönes We, bin mit leckerem Kaffee verwöhnt worden und dazu noch als Highlight selbstgebackenen Stuten.
    Ich konnte Kraft tanken für die nächsten Kisten, die hier auf mich warten um dann in den nächsten Wochen endlich Herr des Chaos zu werden.;-))))

  19. nedganzbachert schreibt:

    korrigiere: „… Frau des Chaos …“
    Dafür brauchst Du doch keinen Mann …

  20. arsfendi schreibt:

    Pah, für mein Chaos bin ich ganz allein verantwortlich. Da besteh ich drauf.;-))

  21. skriptum schreibt:

    Liebste Frau arsfendi, ja … den Namen haben sie fast richtig geschrieben. Was ja auch einfach ist … so ganz ohne Y, nö?! Allerdings wird „skriptum“ klein geschrieben. Aber wir wollen ja nicht zu pingelig sein. Ist schon okay! ;o))

    Selbstgebackene Stuten? Ich dachte die werden geboren. Wie man sich doch irren kann *tse

    Du willst ein Herr werden? Ist das noch verhandlungsfähig?

    ;o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s