Monatsarchiv: Juni 2009

Sublimation

    Der Whisky brannte ein wenig in der Kehle, vielleicht war es auch die Zigarette, die sie durch schnelle Züge bereits schon heiß geraucht hatte. Aber es war ihr egal, oder es spielte keine Rolle, anderes brannte mehr in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagswahnsinn, Augen, bedeutungslos, ce'st la vie, Duft, Einsicht, Gedankensplitter, Gleichgültigkeit, Leidenschaft, Nichtigkeit, nothing more, Sublimierung, Vergessenheit | Kommentar hinterlassen

Telecomik

Noch bin ich ja vollkommen ruhig. Wirklich. Dafür habe ich heute schon mindestens 25x bis 10 gezählt, um dann festzustellen, dass ich definitiv die Schlagzahl erhöhen sollte. Da wird man im Vorfeld oft genug kontaktiert, um doch bitte bitte den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürokratismus, Telefon, Wut | 1 Kommentar

spartanisch

Spartanische Mitteilung Dort in dem Ausschnitt des grenzenlosen Nirgends die Spiegel aufeinander einstellend sich gegenüber das Gesicht zum Augapfel zusammengeschrumpft seiner einen Handlung des Schauens und im Schauen stellen wir fest daß zwischen uns und unserem Sehen das sonst die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 22026304, Augen, das Sehen, spartanisch grün, Spiegel | 4 Kommentare

PerlenSchweiß

Nächtens schweißgebadet ruhelos den Gedankenpegel hochgeschraubt. Ich hab so vieles gehört, von dem ich nichts verstehe. Die Weisheit mit Löffeln nicht gefressen, dafür mir lieber die Ohren verschlossen und mir eigene Bilder gemalt. Alles, was wahrhaft ist, und was ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter apokalyptisch, Divergenz, Hitze, Lachen, Leidenschaft, Lust, Rausch | 3 Kommentare

Lullaby

Damals waren wir fünf Freunde, dort in diesem kleinen Ort, in dem wir gemeinsam unsere Kindheit und Jugendzeit verbracht hatten. Fünf Menschen, die unterschiedlicher nicht sein konnten und die dennoch etwas Untrennbares verband. Von diesem Leben dort, in aller Unbefangenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ce'st la vie, Erinnerungen, Freundin, Glück, nothing more | Kommentar hinterlassen

Fluchtpunkt

. So ein ruhiges, schattiges Plätzchen unterm Sonnenschirm käme mir heute gerade recht. Kaffee schwarz und ein paar Takte gute Musik dabei, etwas zum Lachen, und ich wäre fast schon zufrieden.

Veröffentlicht unter 1 | 3 Kommentare

Explodierend

Von Natur aus bin ich ein wirklich friedliebender und ruhiger Menschentyp. Aber wenn sich dann einige Zeit bei mir etwas anstaut, übernehme ich keine Garantie mehr. Und wenn man mir dann noch auf die dreiste und und sich keiner Schuld … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schaum vorm Mund | 5 Kommentare

F wie Fazit

Paradalis: „Und so verbringt man ein weiteres Leben im ewigen Eis, erzählt Legenden und wirft den Lauschenden ab und an eine brennende Fackel zu.“ Arsfendi: „Und so verbringt man ein weiteres Leben in der Feuerglut der Hölle, erzählt Märchen, glaubt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1 | 3 Kommentare

Und das Leben

Und das Leben geht einfach so weiter, als wenn nichts gewesen wäre. Nicht, dass ich das nicht jedem gönnen würde. Ganz im Gegenteil, freut mich wirklich. War was? Nein? Dann ist ja alles bestens. Meine Aspirin wirken auch gleich. Zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1 | 6 Kommentare

Ohne Limit

Glück ist manchmal nur eine sanfte Berührung und wird einem erst dann bewusst, wenn es schon gar nicht mehr da ist. Gut ist dann, wenn man sich auch im Nachhinein noch erfreuen kann, es gespürt zu haben und es nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glück, Leidenschaft, ohne Tempolimit, Rausch, Wahnsinn | Kommentar hinterlassen