F wie Fazit

Paradalis: „Und so verbringt man ein weiteres Leben im ewigen Eis, erzählt Legenden und wirft den Lauschenden ab und an eine brennende Fackel zu.“

Arsfendi: „Und so verbringt man ein weiteres Leben in der Feuerglut der Hölle, erzählt Märchen, glaubt selbst daran und hofft, dass niemand der Lauschenden die Glut löscht, weil es nichts mehr gibt, woran man glauben kann.

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu F wie Fazit

  1. weilwirunslieben schreibt:

    Liebe arsfendi,

    Leben im Eis, Leben in der Hölle, Märchen und Legenden, Fackeln und Glut – ihr Frauen macht es den (uneingeweihten) Männern nicht gerade leicht, euch zu verstehen.
    Aber vielleicht liegt genau das ja in eurer Absicht 😉

    Wie auch immer, Lebbe geht weida…

    LG Michael

  2. paradalis schreibt:

    Meine liebe Freundin. Aber irgendwie bin ich mit irgendetwas nicht so recht zufrieden!
    Vielleicht die Vorstellung, dass wir uns im Leben danach erst dann wieder sehen, wenn die Hölle zugefroren ist? Wie soll das, bitteschön! gehen?

    Nein nein. Leben wir also nicht im ewigen Eis und auch nicht in der Hölle. Sondern jetzt. Im Hier und Heute.
    🙂

    Umärmelung!

  3. Wortman schreibt:

    Es gibt immer etwas, wofür es sich lohnt daran zu glauben. Man muss nur richtig gucken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s