Unverantwortliches

Endlich, dachte ich gestern abend noch so vor mich hin. Nach 11 Tagen Urlaubsfreuden auf Mallorca durfte ich meine Große endlich wieder in die mütterlichen Arme schließen. Wir haben uns alle doch sehr vermisst. An meine Handyrechnung mag ich jetzt auch noch gar nicht denken, denn die täglichen Gespräche waren dem Heimweh dann doch geschuldet.
Aber so ein bisschen Sehnsucht nach Hause trübt ja auch nicht die Urlaubsfreuden. Alles in allem war es ein traumhaft schöner Urlaub, wo wirklich alles gepaßt hat. Nur Nudeln mag Kiki jetzt nicht mehr.
Der Schock kam dann aber doch noch auf dem Rückflug.
Schweinegrippe-Verdacht an Board.
Gestern abend wurden um 23:00 Uhr alleine 3 Maschinen aus Palma erwartet. In allen traten dann im Laufe des Fluges Verdachtsmomente bei einzelnen Passagieren auf.
Es war schon ein ziemlicher Schock, als bei mir plötzlich das Handy ging und ich meine völlig aufgelöste Tochter hörte.
Denn am Flughafen selbst hat man keinerlei Infos erhalten.
In Kikis Maschine war es 1 Passagier mit Fieber und Halsschmerzen. Ich frage mich jetzt noch, wie er so unverantwortlich handeln und überhaupt ohne Schutz und Vorsichtsmaßnahmen an Board gehen konnte. 360 Passagiere waren an Board, darunter auch viele Kleinkinder und ältere Menschen. An vielen anderen Flughäfen werden Wärmebildkontrollen gemacht und die Gefährdung in Spanien ist ja bekannt gewesen. Aber dort passierte rein gar nichts.
3 Stunden mussten die Passagiere dann an Board (mit ausgeschalteter Klimaanlage) warten, bis das Gesundheitsamt kam.
In den nächsten 7 Tagen bekommen wir dann Bescheid. Wie tröstlich.
Ich bin wirklich auch nicht für übertriebene Panikmache, und bin auch gerade eben von unserem Hausarzt einigermaßen beruhigt worden, aber mich macht so ein unverantwortliches Verhalten einfach nur wütend, zumal ein einfacher Mundschutz für ca. 1 Euro ausreicht um bei 360 Passagieren an Board das Risiko zu vermindern.

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter Mallorca, Schweinegrippe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Unverantwortliches

  1. Omega schreibt:

    Hi Sabine, was für ein Zufall, ein Freund meiner Tochter war auch an Board. Wie klein die Welt doch ist. Meine Grosse wollte ihn abholen und die sind erst um halb zwei zuhause gewesen. Es ist wirklich verantwortungslos wie einige Mitmenschen achtlos mit der Gesundheit anderer umgehen. LG Ralph

  2. arsfendi schreibt:

    Hallo Ralph,

    bei mir wechselten sich dann gestern wirklich Sorge und Wut miteinander ab.
    Dieses Warten am Flughafen war schon sehr beklemmend und als meine Tochter mich dann wirklich völlig aufgelöst aus dem Flieger anrief, war das schon alles andere als prickelnd.
    Aber jetzt heißt es dann mal abwarten.

    LG Sabine

  3. skriptum schreibt:

    Oh, oh, oh …

    Ich finde es ja gut, dass man durchaus mal unterschiedlicher Meinung sein kann, sich deswegen aber nicht böse sein muss. Das haben wir uns ja schon des öfteren bewiesen, liebe Sabine. Hier muss ich sagen: Mal langsam mit den durchgegangenen Gäulen.

    Unverantwortlich? Ja; da stimme ich Dir zu. Allerdings in anderer Hinsicht: Ich finde es unverantwortlich, wie mal wieder mit der leicht zu schürenden Angst von Menschen umgesprungen wird, um die Pharmaindustrie, egal mit welch perfiden Mitteln, zu stützen. Tatsächliche Fachleute raten nach wie vor massiv von Impfungen ab und empfehlen statt dessen schlichtes Händewaschen, um eventuelle (!) Viren nicht über die Schleimhäute in den Körper zu transportieren. Das war’s. Insofern besteht auch auf Mallorca keine Veranlassung, panisch zu reagieren, nur weil sich die deutschen Medien mal wieder in ein bodenloses Sommerloch schmeißen und mit der – lediglich so genannten – „Schweinegrippe“, die nicht einmal was mit Schweinen zu tun hat, endlich ihren permanenten Sommer-Headliner gefunden haben.

    Mal ganz ehrlich … so unter uns zwei Klosterschwestern?

    Mich kotzt diese Hysterie nur noch an. Man möge mir die Klarheit dieses Ausdrucks nachsehen.

    Der möglicherweise eventuell bei Deiner Tochter, vermutlich nur aufgrund der Klimaanlage in der Maschine sich gegebenenfalls entwickelnden Erkältung (wie es weit über der Hälfte aller Passagiere nach Flügen Dank der zu trockenen Luft und dafür zu niedrigen Temperatur in den Fliegern seit Jahrzehnten passiert) natürlich dennoch schnellstmögliche Besserung und alles Gute, wenn es denn dann tatsächlich passieren sollte.

  4. arsfendi schreibt:

    Ich glaube liebe Tina, da verstehen wir uns etwas falsch hier. Mir geht es nicht um Hysterie oder Panikmache. Wenn ich hysterisch reagiert hätte, hätte ich meiner Tochter vielleicht von der Reise schon im Vorfeld abgeraten. Und dazu bestand bei uns hier einfach kein Anlass.

    Was ich alleine für unverantwortlich halte ist, dass es, wie in diesem Fall jetzt hier, Leute gibt, die sich trotz Fieber und Grippesymptome ohne irgendwelche Kontrollen in den Flieger setzen.
    Außerdem wäre schon sehr damit geholfen gewesen, von den Fluggesellschaften z.B. diese Schutzmasken zu verteilen.

    Meine Tochter hat bis jetzt keinerlei Symptome .
    Trotzdem bin ich wütend und nicht hysterisch.

  5. Omega schreibt:

    Hallo Sabine, ja das kann ich mir gut vorstellen.
    …….und jetzt heisst es abwarten und mal sehen in 4 – 7 Tagen ob man Glück gehabt hat. Oder wir kommen alle in Quarantäne, nachdem der Urlaub vorbei ist, das Lachen kann ich mir dabei sehr gut verkneifen. Ist doch Sch….. was passieren kann wenn irgend solche Dumpfbacken achtlos rum rennen. Na ja, fest steht, wir werden es wohl hofentlich überleben. Alles Gute und bis bald. Ralph
    PS: Kannst mich ja mal auf dem laufenden halten.

  6. Ute schreibt:

    Hallo Sabine!
    Also dann bin ich eben auch hysterisch…..!
    Ich verfolge täglich die Nachrichten und höre von immer neuen „Fällen“. Es macht auch mir Angst. Ich habe selbst auch Kinder. Vor allem habe ich heute schon so meine Bedenken wenn die Schule wieder losgeht.
    Ich finde es halt unverantwortlich, wenn man nicht bei den kleinsten Symptomen, sei es auch nur eine leichte Erkältung, sich in ärztliche Behandlung begibt. Also ich würde jedenfalls so handeln!
    Auf jeden Fall sind wir in Gedanken bei Euch….hoffentlich gibt es bald Entwarnung.
    LG Ute

  7. skriptum schreibt:

    Liebe Sabine, ich habe nicht Dich als hysterisch bezeichnet, sondern die Panikmache der Medien. Die bisherigen Todesfälle standen in keinem Fall in direktem bzw. ausschlaggebenden Zusammenhang mit der „Schweinegrippe“, sondern waren in den desolaten Gesamt-Verfassungen der Betroffenen begründet. Das macht die Todesfälle nicht weniger bedauerlich. Bedauerlich finde ich höchstens, dass sie missbraucht werden, um Unsicherheit zu schüren, und das offensichtlich mal wieder zugunsten der Pharmaindustrie.

    Wenn ich Dich für hysterisch halten würde, hätte ich hier gar nicht kommentiert oder es Dir von Ohr zu Ohr gesagt. So gut solltest Du mich inzwischen kennen, hm? ;o)

  8. arsfendi schreibt:

    Ich weiß, liebe Tina.
    Für mich geht es auch gar nicht um dieses Grippe-Phänomen, wo ich Dir Recht gebe, dass es von den Medien einfach auch sehr hochgekocht wird. Das kennen wir ja alles bereits von den bisherigen Grippezeiten.
    Auch dass die Pharmaindustrie davon profitiert ist logisch.
    Vor allem von Zwangsimpfungen bin ich ein absoluter Gegner, zumal der Impfstoff auf den Markt kommt, wenn hier schon die nächste Grippewelle anschwappt.
    Nein, mir geht es um die Unverantwortlichkeit der Urlauber, die sich bereits mit Symptomen in eine vollbesetzte Passagiermaschine setzen, egal welche Folgen es haben könnte.
    Und eben das Verhalten der Fluggesellschaft, denen Vorsichtsmaßnahmen auch schon bereits zu teuer sind.
    An großen Flughäfen werden bereits Wärmebildkameras aufgestellt, um mal nur ein Beispiel zu nennen.

  9. valentiner schreibt:

    Hysterisch oder nicht, ich wünsche deiner Tochter und ihrer besorgten Mutter alles Gute.

  10. Wortman schreibt:

    Was nützt die Vorsicht deutscher Flugunternehmen und Flughäfen, wenn im Ausland das alles nicht so ernst genommen wird?

    Viel glück wünsche ich deiner Tochter.

    Apropo: Es wird so viel geschrieben, gesagt usw. dass man kaum noch weiß, was ist wahr, was nicht. Das da eine Art Hysterie ausbricht, ist kein Wunder 😦

  11. arsfendi schreibt:

    Lieber Wortmann, genau das ist ja der Punkt, der mich wütend macht.
    Meine Schwester erzählt mir gestern von einem fall, den sie in der Presse gelesen hatte, dass eine Jugendliche mit 39.5 ° Fieber und positiver Testung auf Schweinegrippe von einem Krankenhaus auf Mallorca abgewiesen wurde und sich in Deutschland behandeln lassen sollte.
    Deutsche Touristen werden zwar gerne dort gesehen, aber nur so lange sie ihr Geld dort ausgeben und keine Probleme machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s