Blogiges

Natürlich ist ein Blog, der für jeden frei zugänglich zu lesen ist.
Ich freue mich auch wirklich über jeden, der wegen der Texte hierher findet und bin manchmal ganz erstaunt welche Suchbegriffe über Google zu meinem Blog leiten.
Doch ja, alles in allem wirklich erfreulich.
Schön auch immer wieder festzustellen, wie sich unsere kleine Bloggerfreundesrunde stetig vergrößert.

Nur von dem einen oder anderen Besucher finde ich die zahlreichen Besuche einfach penetrant.
Vor allem wenn in der Vergangenheit permanent in der Öffentlichkeit geblökt wird, „ der ihre Texte lese ich nicht, die sind eh alle bescheuert und die Frau interessiert mich schon mal gar nicht.“
Ich finds zwar lustig solche Leute dann doch in aller Regelmäßigkeit mehrmals täglich auf meinem Blog zu sehen, aber ich frage mich, was das soll?
Mein Privatleben habe ich in der Vergangenheit eh im Stillen genossen und schweige darüber auch weiterhin.
Ich bin mir sicher, genau das was interessiert, kann man an anderer Stelle eh viel besser aus erster Hand erfragen. Hier auf meinem Blog wird auch zukünftig nichts darüber zu lesen sein.

Ja, es ist schon schlimm, wenn man so gar nichts Genaues weiß. Da reimt man sich was zusammen oder erfindet halt die abstrusesten Geschichtchen. Ich kannte mal jemand der hat sich selbst eine tödliche Krankheit angedichtet, um auf sich aufmerksam zu machen. Sonst gabs halt nichts anderes für ihn.
Aber da kann ich auch nicht helfen, außer vielleicht, dass man seine Zeit auch sinnvoller nutzen kann.

Man kann z.B. mit den Kindern in den Moviepark fahren und die Zeit genießen…

DSC_0139aneu1

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter Hat sie oder hat sie nicht?, Neugier, Nichts Genaues weiß man veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Blogiges

  1. brigitte schreibt:

    Guten tag meine liebe Sabine ,

    Ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe , aber diese Aussage finde ich sehr passend !

    „Neid ist die Religion der Mittelmäßigen.“

    P.S.
    Genieße dein Leben und ärgere dich nicht über diese penetranten Leute …..DIE es nicht wert sind .

    ganz liebe Grüße zu dir
    Brigitte

  2. arsfendi schreibt:

    Huhu meine liebe Brigitte,

    schön Dich mal wieder hier zu lesen!
    Der Spruch trifft es wirklich. Gefällt mir!

    Was macht die Fußballleidenschaft?;-)))

    Einen lieben Umärmelungsgruß an Dich.

    Sabine

  3. brigitte schreibt:

    Nach wie vor vorhanden meine liebe 🙂

    Freu mich wenn`s endlich wieder losgeht .

    Baci

  4. skriptum schreibt:

    Seit wann braucht es denn Informationen, um über jemanden zu reden? Sieh nur diese Schleswig-Holsteinische Sülze, die seit knapp drei Jahren hinter mir her gekarrt wird. Bis heute war nicht einmal der berühmte Funken Wahrheit an nur einer einzigen Diskreditierung, Verleumdung, üblen Nachrede etc. Aber so lange sich immer mal wieder ein Idiötchen findet, dass sich anschließend über mich ohne jedwedes tatsächliches Wissen informiert fühlt; bitte.

    Wenn es nicht so dämlich wäre, müsste ich mich über so viel Mühe, Zeitaufwand und sklavisches Hinterherrennen eigentlich irgendwas zwischen kaputt lachen und geschmeichelt fühlen. ;o)

    Sieh es doch einfach als verzweifelten Liebesbeweis, wenn sich jemand dermaßen viel Mühe gibt, um Dir seine Präsenz aufzunötigen. Vielleicht kann er nicht anders. Und nicht vergessen: Ab und zu kräftig die Waden abschütteln! 😉

  5. arsfendi schreibt:

    Ha, ich bin mir sicher, dass ich das noch toppen kann.
    Aber auf diese Geschichtchen, die jeder Grundlage entbehren, kann ich gut und gerne verzichten.
    Da wäre mir sogar das müde Grinsen oder Gähnen zuviel.
    Aber Du hast Recht, zumindest schmeichelt das Interesse schon ein wenig.;-))))

  6. Hans schreibt:

    „Was störts die stolze Eiche, wenn sich das Borstenvieh an ihr wetzt?“
    Mehr Energie sollte man darauf nicht verschwenden – es gibt viel Schöneres.
    LG
    Hans

  7. skriptum schreibt:

    Eben, Hans. Außerdem kann es ein laues Lüftchen mit einem richtig knackigen ‚Sturmgebrus‘ eh nicht aufnehmen ;o)

  8. arsfendi schreibt:

    Lau ist bei diesen eher wohl noch ein wohlwollende Untertreibung.
    Ich frage mich wirklich, haben diese Menschen nichts anderes zu tun, als in anderer Leuts Leben zu schnüffeln und dann noch die abstrusesten Geschichten zu erfinden, dass sich einem selbst nur die Nackenhaare kräuseln.
    Und glaub mir skriptum ich könnte Deines noch um einiges toppen.;-) Aber Hans hat einfach recht…

  9. Babbeldieübermama schreibt:

    Liebe Arsfendi!
    Solange man über dich redet, bist du noch
    interessant. Ärgere dich nicht, Idioten gibt es
    überall und sie sterben auch nicht aus.
    Liebe Grüße

  10. Wortman schreibt:

    Knuffiges Bild 🙂

    Mach dir keinen Kopf drum. Solche Menschen gibt es immer. Da kannst du machen was du willst. Sind den „Schwamm-drüber-Blues“ und lach dir eines ins Fäustchen, wenn diese Personen dir hinterher springen. Anscheinend haben die ja sonst nix im Leben 😉

    Ich komm jedenfalls immer gerne hierher – auch wenn ich nicht immer kommentiere – bin zunehmend begeistert von deinen Beiträgen.

  11. Hans schreibt:

    Die Energie, die Trolle einem entziehen, weil sie mit ihrem Stalking verunsichern, empören und zornig machen, gewinnt man zurück, wenn man sie in ihrer Ecke stehen lässt. Entweder geben sie auf – oder werden noch agressiver – dann aber kriegt man sie mit rechtlichen Mitteln an den Wickel.
    Das Schlimme aber ist, dass die Kreativität und die Lebenslust von solchen Freaks oder Freakinnen gedrückt wird. Keiner kriegt das ganz aus dem Kopf. Und statt sich mit den wichtigen Fragen auseinanderzusetzen, drehen sich die Gedanken um die Vergangenheit und die kommenden Attacken. Das aber genau wollen Stalker.
    Deshalb – so schwer es auch ist, weil sie verletzen – muss man sie ignorieren oder andere ins Spiel bringen – Juristen.
    LG
    Hans

  12. paradalis schreibt:

    Hallo meine liebe Freundin.

    Ich schließe mich voll und ganz dem Kommentar von Hans an.
    Aber das weißt du ja längst, meine Meinung kennst du. Eigentlich sind bereits das schon wieder viel zu viele Worte, die diese Personen nicht wert sind.
    Und – ich neige bei den beiden angesprochenen Punkten eher zur „absoluten“ Seite, nämlich der juristischen.
    Endgültigen. „Kosten- und Strafintensiven“ für diese Personen. Anders lernen die es nicht.
    Deine Geduld hätte ich gar nicht.

    Aber auch das weißt du.

    Und nun wünsche ich einen richtig tollen Sonntag, viel Sonne und Angenehmes!
    Umärmelung!
    🙂

  13. Michael schreibt:

    Liebe arsfendi,
    wie so oft kenne ich nicht die genauen Hintergründe Deiner Geschichte nicht und weiß nicht, was irgendwelche bösen Kerle Dir da alles andichten. Was immer dagegen hilft:

    So, damit wünsch ich Dir eine schöne Woche (auch wenn das überflüssig bist, Du darfst ja bereits wieder – schön arbeiten ;-).
    Und hoffe sehr, dass dies ein freundlicher, zuvorkommender aber dennoch hilfreicher und verbindlicher, moralisch und grammatikalisch einwandfreier, um nicht gleich zu sagen super schöner und intelligenter Kommentar ganz in Deinem Sinne war.

    LG Michael

  14. arsfendi schreibt:

    Hi Michael,

    irgendwie ist dieser einfach wunderbare Kommentar aus unerfindlichen Gründen in den Spamordner gerutscht.;-))))

    Mit dem Arbeiten war es jetzt erst mal nur kurz, und wie es so gar nicht sein sollte bin ich jetzt erst einmal für kurze zeit etwas außer Gefecht gesetzt.
    Aber auch wenn ich jetzt schon vor Langeweile sterbe, geht jetzt erst einmal die Gesundheit vor.

    Liebe Grüße an Dich und Deinen Lieblingsmenschen.

    Sabine

  15. Michael schreibt:

    Oh – außer Gefecht gesetzt klingt nach arbeitsunfähig.

    Dann wünsch ich Dir gute Besserung.

  16. Hans schreibt:

    Alles Gute zum Geburtstag.
    Ich wünsche Dir das Beste . was immer Du brauchst.
    Hans

  17. paradalis schreibt:

    ;.(

    Jetzt ist mir doch der Hans zuvor gekommen!!!

    Alles Liebe zum Geburtstag, liebe Sabine.
    Du weißt, dass ich weiß, dass wir wissen, dass du fortan nur das Liebste und Beste und Wunderschönste um dich haben wirst!
    Es dir immer gut geht und du dich nie mehr zu ärgern brauchst!!

    Denn genau das wünsche ich dir von Herzen.

    Alles Liebe und eine dicke Umärmelung von mir aus der Ferne!
    Heike

  18. hultschi schreibt:

    Liebe Sabine,

    ich wünsche Dir alles alles Liebe und Gute zu Deinem Ehrentag 🙂 Lass Dich ordentlich feiern und genieße Deinen Tag

    Viele liebe Grüße
    Christin

  19. Michael schreibt:

    Oh, bei Frau arsfendi gibt’s heute was zu feiern!

    Na dann:

    ……………….()
    ……….()…._||_….()
    ….().._||_(……..)_||_.()
    .._||_(………………..)_||_
    ..(_______________)
    Herzlichen Glückwunsch
    +
    alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s