Quarantäne

Die Hiobsbotschaft erreichte mich gestern, während des größten Arbeitsstresses, im Büro.
Jani hat es erwischt, während der Abstrich bei mir ja schon vorher Entwarnung gab und Kiki auch verschont blieb. Bis jetzt zumindest und hoffentlich auch weiterhin.
Trotzdem bedeutet das für uns jetzt erst einmal 5 Tage Quarantäne.
Nicht, dass ich mich momentan dann jetzt über Langeweile beklagen könnte. Ganz im Gegenteil, schon alleine für die ausreichende Vitaminzufuhr bei Jani zu sorgen, kostet Schweiß und Nerven. Heiße Zitrone mit Honig ist nun gar nicht sein Fall und Kiwis schon gar nicht. Ich übe mich dann auch recht erfolglos im Engelszungenreden.
Wie gut, dass Kiki da die stärkere Durchsetzungskraft an den Tag zu legen vermag.
Ok, ich habe dann jetzt auch striktes Internetrechercheverbot bezüglich der Nebenwirkungen von Tamiflu.
5 Tage, eine endlose zeit und heute ist erst Tag 2.
Und ich Rabenmutter hab vergessen Nutella einzukaufen, was bedeutet, dass der Rest im Glas rationiert wird. Genauso wie mein
Reber Schichtnougat.

Es sei denn, es versorgt uns jemand auf postalischem Weg mit Nachschub. 2. Etage. der Paketbote kann das Paket vor der Haustür abstellen.

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter Nutella, Qarantäne, Reber, Schweinegrippe, Vitamine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Quarantäne

  1. paradalis schreibt:

    Ihr Armen Armen Armen!!!
    Gute Besserung. Und ein großes Stück Schweinebraten ist unterwegs.
    :-))

    Umärmelung!!

  2. arsfendi schreibt:

    Ich wußte doch, auf Dich ist wie immer Verlaß meine Liebe.;-))))

    Den Schweinebraten bitte etwas größer, denn Janis Antibiotikum scheint den Appetit enorm anzuregen.

  3. valentiner schreibt:

    Liebe Sabine, ich denk an euch. Hoffentlich habt ihr es bald überstanden.

  4. arsfendi schreibt:

    Danke Philipp, am Sonntag ist der Spuk hoffentlich vorbei.
    Kiki und ich zeigen bis jetzt keine Symptome, was bitte auch so bleiben möge.

    Jedenfalls habe ich dann mal eben heute erfahren, dass bei mir in der Firma kein generelles Quarantänegebot gibt und es wirklich von Arzt zu Arzt unterschiedlich gehandhabt wird.
    Manche gehen trotz positiven Test arbeiten.

  5. Wortman schreibt:

    Gute Besserung auch von mir und dir gute Nerven für die Quarantäne 🙂

  6. paradalis schreibt:

    Sieh mal, meine Liebe, hat mir gerade der Herr Vinzberg geschickt:

    http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2009/1119/grippe.php5

    Schön, dass es euch gut geht und deinem Sohn weiterhin gute Besserung!
    Umärmelung!

  7. arsfendi schreibt:

    Ein wirklich interessanter Bericht ohne Panikmache. Vielen Dank fürs Weiterleiten meine Liebe.

    Wir haben es hier ja jetzt erst einmal überstanden. Kiki und ich haben dank Vorsichtsmaßnahmen uns nicht angesteckt und ab Montag geht hier alles wieder seinen gewohnten Gang.
    Gestern rief dann auch das Gesundheitsamt hier an um einen Fragenkatalog abzuarbeiten.
    Auch von dort ging es dann eher auf Nachfrage in die Richtung, dass man sich nicht von dieser ganzen Panikmache in den Medien anstecken lassen soll.
    Zum jetzigen Zeitpunkt aber lautet meine Meinung, dass wir uns, auch wenn das Ansteckungsrisiko weiterhin bestehen bleibt, nicht impfen lassen werden.

    @Wortman: Ich danke Dir und ein schönes Wochenende an Dich und Deine Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s