Funktionierend

Irgendwie überfällt mich dann jetzt doch in den letzten Tagen dieses Jahres eine Müdigkeit, die so gar nicht mein Ding ist.
Im Grunde genommen kommt sie extrem ungelegen, da ich gerade jetzt für den Endspurt sehr viel mehr Kraft brauche, als ich auf Reserve gelegt habe.
Bewusst wird mir aber gerade, was es doch für ein Balanceakt immer wieder ist, als Mutter voll berufstätig zu sein.
Vor allem wenn ein Kind schwer erkrankt ist.
Jani ist zwar seit gestern wieder aus dem Krankenhaus raus, weil es selbst für Privatpatienten Richtwerte für den Krankenhausaufenthalt gibt. Unserem Gesundheitssystem sei Dank.
Was es dann eben auch heißt. „ der Patient wurde in einem guten Allgemeinzustand entlassen“, durfte ich dann letzte Nacht erfahren.
Wenn ein Kind vor Schmerzen schreit und man als Mutter vollkommen hilflos ist, bleibt die Wut auf so ein System einfach nicht aus.
Natürlich bin ich froh, dass mein „Kleiner“ endlich wieder zu Hause ist, aber ich kann nicht verleugnen, dass momentan einfach die Sorge und auch die Angst überwiegen.
Und das schafft mich einfach.
Trotzdem muss man funktionieren, sowohl im Job als auch zu Hause, weil es anders nicht geht.

Froh bin ich deswegen auch in diesen Tagen wieder, dass ich doch sehr viel Unterstützung erfahre, tatkräftig und auch beistandsmäßig mit Wort und Gefühl.
Ich weiß, dass ich, wenn es um meine Kinder geht, oftmals mit Hysterie überreagiere.
Da tut es dann extrem gut, wenn andere die Ruhe bewahren, die sich dann positiv auf mich überträgt.
Deswegen gerade für gestern Abend meinen innigsten Dank an den einen und anderen, der hilfreich zur Seite stand.

Es kann also nur besser werden…

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter Krank, Krankenhaus, Müdigkeit, Sohnemann veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Funktionierend

  1. paradalis schreibt:

    Ja. Es ist schon eine ziemlich üble Zeit, die du jetzt durchstehen musst. Was macht da schon ein wenig Hysterie. Einer reagier so, der andere anders. Und bei dem Pensum hast du das Recht auf alle Hysterie der Welt!
    🙂

    (Nur ist das eben zusätzlich Kräftezehrend.)

    Also – ich umärmel dich mal ganz ruhig und wünsche weiterhin gute Genesung!!!
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s