Wärmende Sehnsucht

Es ist frisch in Berlin. Immer noch, weil der Wind die ersten Sonnenstrahlen noch ein wenig in weiter Ferne hält.

Aber es bleibt abends schon länger hell und wir haben mehr Zeit uns auf die Dämmerung zu freuen, die jedem Tag folgt. Unsere Dämmerung, die wir vom ersten Moment an zu etwas Besonderem gemacht haben, weil die Sehnsucht uns alle Stunden zuvor angetrieben hat.

Es ist Dein Berlin und damit für mich ein zweites Zuhause.

Wir laufen durch menschenleere Straßen und der Himmel über Berlin erstrahlt in einem seltsamen Licht, welches ich nur mit Dir hier erlebe, weil darunter 2 Menschen im Einklang gleichen Schrittes laufen und die Glut von innen heraus strahlt und dem Dunkel der Nacht Paroli bietet.

Du legst Deinen Arm um mich und unter diesem Deinem Mantel der Zuneigung spüre ich die Wärme, die mich einhüllt und ich lehne mich mit geschlossenen Augen an Dich, wissend dass Du mich hältst.

Meine Gedanken gehen zurück zu Deinem Ankommen und ich weiß gleichzeitig, dass uns dieses Bild durch ein gemeinsames Leben begleiten wird.

Das Bild von zwei Menschen, die auf einem eiskalten Bahnsteig stehen und von der Kälte nichts spüren. Es ist eine Momentaufnahme unglaublicher Stille um uns herum, auch wenn Menschen laut an uns vorbei eilen.

Es ist der Augenblick, wo ich zum ersten Mal Deine Hände an meinem Gesicht spüre und in einer einzigen Geste verharren möchte, weil sie so einzigartig ist.

Es ist frisch in Berlin, und unsere Dämmerung hat schon lange begonnen. Wir reden und lachen, fragen und antworten und dazwischen Küsse im wortlosen Verstehen, wissend all der Gedanken und Gefühle, die in uns sind.

Du zeigst mir Orte, die Dein Leben vor mir bedeuten und Erinnerung sind, jetzt auch für mich. Erinnerungen, die Dich mir noch näher bringen, weil wir sie teilen.

Und es ist so, als würden wir alles noch einmal erleben, nur diesmal gemeinsam.

Wir gehen durch eine Straße, die Du vor langer Zeit so oft gegangen bist. Und über uns der Mond, der schon damals Deinen Weg beleuchtet hat.

Ich sehe die Laternen vor mir, die Du mir beschrieben hast. Und sie strahlen wirklich in einem seltsamen Licht. Warm und noch ein wenig leuchtender als an jedem anderen Ort.

Es ist frisch in Berlin, aber wir geben uns Wärme bei jedem Schritt, den wir gemeinsam gehen.

Die Nacht liegt vor uns und unser gemeinsames Leben. Und immer wieder diese Sehnsucht, nach all dem was wir uns geben.

Nein, Liebe ist nicht nur ein Wort. Liebe ist ein Gefühl des Angekommen sein. Ein Gefühl der Wärme und des Vertrauens Und immer wieder Sehnsucht nach Dir, nach uns, nach Leidenschaft und Verlangen. Sehnsucht nach jeder Geste, nach Deinem Atem und dem Takt Deines Herzschlages.

Dein Berlin. Heute ist es unser Berlin. Und das wird es bleiben, weil es in unserem Herzen einen Platz haben wird, mit all dem was wir gemeinsam mitnehmen in unser Leben, in dem ich Deinen Namen tragen werde.

„Ich bin unendlich glücklich,“ flüstere ich in Dein Ohr und meine Lippen streifen sanft Deine Wange. Du lächelst während Du nickst und ich schaue in Deine Augen, die genauso strahlen, wie bei Deinem Ankommen auf diesem Bahnsteig an einem kalten Samstag im Januar.

Diesmal werden wir gemeinsam Berlin verlassen. Aber wir werden gemeinsam immer wiederkommen. Und werden dann wieder zusammen durch diese Straßen laufen im Gleichklang der Schritte. Und die Laternen werden leuchten und der Mond wird mit uns zusammen strahlen.

Sehnsucht werden wir immer verspüren. Sie wird uns durch unser Leben begleiten für immer und ewig, als Zeichen unserer Liebe. Sie wird uns wärmen, egal welche Jahreszeit wir gemeinsam durchschreiten.

„Für immer an Deiner Seite“, mein Lied für Dich. Mein Versprechen für Dich.

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter 1, Leben, Leidenschaft, Liebe, Magie, mein Herz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s