Mißgunst und Neid

Neid folgt immer dem Vergleichen mit sich selbst.
Neid lässt mich erschrecken, Berechnung macht mir Angst und Mißgunst läßt mich laufen.
Manchmal wünschte ich mir etwas mehr Unbedarftheit um mißgünstige Neider zu ignorieren, vor allem weil mir diese Gefühle so sehr fremd sind.
Gott sei Dank sind sie mir aber fremd, denn als glücklicher Mensch brauche ich nichts zu vergleichen.
Und in diesem Glück liegt die Kraft.

Ich denke mal, dass die Ursache des Neides und der Missgunst immer darin liegt, dass die Menschen unzufrieden sind mit ihrem Leben und sich deshalb selbst abwerten.
Sie haben nie gelernt mit dem zufrieden zu sein was ist und machen ihren Wert von Vergleichen mit anderen abhängig.

Ganz schlimm wird es, wenn man dann anderen Menschen ihr Glück missgönnt, weil man stets für die eigene Unzufriedenheit andere dafür verantwortlich macht und derjenige dann gefälligst auch nicht glücklich zu sein hat.
Normalerweise können einem Vergleiche mit anderen Menschen nichts anhaben. Denn Glück und Zufriedenheit hängt nicht von materiellen Dingen oder Fähigkeiten oder Besitz ab, sondern von der eigenen inneren Einstellung.

Schade wenn sich Menschen ihr Leben mit Neid und Missgunst vergiften lassen.

Werbeanzeigen

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mißgunst und Neid

  1. nurembourgh schreibt:

    Neid läßt die Menschen verrückt werden, ihre Gedanken überschlagen sich, werden trüb und einseitig, ihr eigenes Leben entkleidet sich und verursacht ein unangenehmes Gefühl…ein Jucken an unerreichbarer Stelle. Das Schlimmste ist eingetreten, sie verwenden Worte, die nicht mehr ungesagt gemacht werden können, handeln in ihrer Kleingeistigkeit und treten aus Trotz und schreien, um sich selbst zu übertönen. Würden sie nur einmal, nur ein einiziges Mal in sich hineinsehen würden sie einen Schmerz erleben, der ihnen die Beine wegknicken ließe, würden sie fühlen müssen, was ihr Gesagtes an Gefühlen hervorruft, sie würden verbrennen. Würde ER seine FRAU nur eine Minute länger über Schamgrenze ansehen, er könnte die Wahrheit in ihren Augen lesen und als Personal verstehen, warum der MANN so weit weg ist, sich verabschiedet hat aus seinem Leben…Nicht das Unvermögen, ehrlich zu sicxh selbst zu sein ist hier das Problem, nein, hier schreit jemand in die falsche, in unsere Richtung und das ist das schwächste, was es gibt. Gott, schmeiß Hirn vom Himmel….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s