Leidenschaft in Liebe entfacht

Ich denke so oft an den Tag unserer ersten Begegnung. Und immer wieder kommt es mir mehr als unglaublich vor, weil danach alles Folgende im Zeitraffer sich vor meinen Augen abspielt, faszinierend und erhaben zugleich.
„Wir beide haben diese Liebe verdient“, wie oft habe ich diese Worte schon zu Dir gesagt und werde sie Dir noch ins Ohr flüstern. Und ich weiß heute schon, dass es immer einmal zu wenig sein wird, weil unsere Zeit niemals reichen wird.

Als ich das erste Mal auf Dein Bild geschaut habe, waren es Deine Augen, die mich so magisch angezogen haben. Sie schauten mich so traurig an, waren so dunkel und ich ertrank fast darin, weil ein Sog mich nach unten zog, wahrscheinlich schon damals wissend, dass Du mich auch darin halten würdest.
Auf einem Bahnsteig schaute ich Dir in die Augen und war gefesselt von diesem Strahlen, welches mich in seinen Bann holte. Deine Wärme war es, die mich die Kälte der Jahreszeit mit dem glitzernden Schnee um uns herum nicht mehr spüren ließ. Und schon damals auf diesem zugigen Bahnhof waren es Deine Hände, die zärtlich die Leidenschaft entfachten.

Deine Hände, ja Deine Hände werden immer etwas Besonderes für mich sein. Feingliedrig, fast wie Pianistenhände ziehen sie mich an und dann aus. Jede ihrer zärtlichen Berührungen durchdringt meinen Körper, um wahre Feuerstürme auszulösen und Blut zu Lava werden zu lassen.
In diesem kleinen Hotelzimmer hast Du hinter mir am Fenster gestanden und wir haben hinaus in die Nacht geschaut. Deine Hände haben mich gehalten und mit Deiner warmen Stimme hast Du mir zärtliche Worte ins Ohr geflüstert.
Mit Leidenschaft haben wir uns geliebt und die erste Seite unseres unendlichen Buches geschrieben. Ein Duett, vierhändig mit nur einem Stift.

Ein Wintermärchen und doch war die Nacht heiß und flirrend. Leidenschaft entfacht aus Liebe. Manchmal dachte ich, so etwas Schönes kann nur ein Traum sein, aber nein, wir beide lebten diesen Traum und er war mehr als nur real. Und wir genießen jede Sekunde davon, mit all dieser Sehnsucht und immer ein wenig über der Erde schwebend, weil Liebe das so mit sich bringt und unsere Leidenschaft uns fliegen lässt durch endlose Räume und unbegrenzte Zeit.

„Für immer und ewig“, haben wir uns schon damals in der ersten Nacht zugeflüstert, und Deine Hände haben dabei zärtlich mein Gesicht berührt. „Für immer und ewig“, war unser Versprechen und wir haben dazu JA gesagt.
Seit 4 Wochen trage ich Deinen Namen und bin stolz die Frau an Deiner Seite. Und immer wieder läuft unsere Zeit im Zeitraffer vor meinen Augen ab.

Ein Wintermärchen, ein Sommernachtstraum, Frühlingsbotschaften und Herbstzeitlose. „Ich liebe Dich“, werden immer meine Gedanken sein, die ich Dir zuflüstern werde, in aller Leidenschaft, die die Liebe entfacht.

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s