2011 – Glückszeit

Und schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu.
Es war ein wundervolles Jahr, das zweite Jahr mit meinem Schatz an meiner Seite und dem Wissen, dass wir alles gemeinsam schaffen, sogar Unwegsamkeiten zusammen umschiffen um Ziele zu erreichen.
Unsere Hochzeit im Juli war einer der schönsten Tage in unserem Leben, an dem wir aus tiefster Liebe unser JA zu dem für Immer und Ewig gesagt haben.
Das ein oder andere ist zwar etwas anders gekommen als wir es uns gewünscht haben, aber auch das haben wir gemeinsam so angenommen und das Beste draus gemacht.
Meine drei Operationen in diesem Jahr waren für uns beide nicht so einfach zu verkraften, waren begleitet von Angst, Sorge, Tränen und Furcht aber dank Dir mein Schatz, haben wir auch diese Tage, Wochen und Monate gut überstanden. Du hast mir so viel von Deiner Kraft abgegeben, sogar da, wo Du selbst an Deine Grenzen gegangen bist. Du warst stark, als Dich die Sorge arg gebeutelt hat und hast mir Mut gemacht als ich verzweifelt war.

Hesse schrieb in seiner „Fußreise im Herbst“:
„Das Beste daran war aber nicht das Küssen und nicht das abendliche Zusammenpromenieren und Heimlichtun. Das Beste war die Kraft, die mir aus jener Liebe floss, die fröhliche Kraft, für sie zu leben, zu streiten, durch Feuer und Wasser zu gehen. Sich wegwerfen können für einen Augenblick, Jahre opfern können für das Lächeln einer Frau, das ist Glück.“

Und genau das ist mein Glück. Dich zu lieben und von Dir geliebt zu werden bedeutet für mich alles und gibt mir Kraft.
Als ich nach der OP in Dein geliebtes Gesicht geschaut habe, bedeutete das Glück für mich und alle Ängste waren verflogen und der weitere Weg nur noch halb so schwer.
Der Schriftsteller Maurice Barrès drückt es etwas anders aus: „Das Glück ist im Grunde nichts anderes als der mutige Wille zu leben, indem man die Bedingungen des Lebens annimmt”

Wir haben die Bedingungen unseres Lebens angenommen und genießen unser Glück weil wir es in uns tragen.
Denn es liegt in jedem Blick, in jeder Geste und in jedem gesagten und nicht gesagten Wort. Im Schweigen, Lachen und in jeder Berührung und vor allem in der Sehnsucht.
Denn die spüren wir jeden Tag. Sehnsucht nach Dir, nach der Dämmerung, nach gemeinsamen Stunden, nach Schottland und nach unserer Hochzeit 2012 in Berlin.
2011- es war ein wundervolles Jahr.

Advertisements

Über arsfendi

Ich bin ein seltsames Mädchen... Meine wilden Träume, die ich bis zum Morgen während dem Vollmond hab, werd ich für immer für mich behalten.
Dieser Beitrag wurde unter 1, 2011, Dankbarkeit, Für immer an Deiner Seite, Gefühl, Geschenk, Glück, Glücksmomente, Krankenhaus, Lachen, Lava, Leben, Liebe, Magie, mein Herz, Operation, Ruhe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 2011 – Glückszeit

  1. Elsoron schreibt:

    Ich wünsche dir/euch ein noch glücklicheres 2012!

  2. Wortman schreibt:

    Da habt ihr ja einiges durchgemacht…
    Ich wünsche euch ein wunderbares 2012 und mögen sich ein paar Wünsche erfüllen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s