Archiv der Kategorie: ce’st la vie

Sublimation

    Der Whisky brannte ein wenig in der Kehle, vielleicht war es auch die Zigarette, die sie durch schnelle Züge bereits schon heiß geraucht hatte. Aber es war ihr egal, oder es spielte keine Rolle, anderes brannte mehr in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagswahnsinn, Augen, bedeutungslos, ce'st la vie, Duft, Einsicht, Gedankensplitter, Gleichgültigkeit, Leidenschaft, Nichtigkeit, nothing more, Sublimierung, Vergessenheit | Kommentar hinterlassen

Lullaby

Damals waren wir fünf Freunde, dort in diesem kleinen Ort, in dem wir gemeinsam unsere Kindheit und Jugendzeit verbracht hatten. Fünf Menschen, die unterschiedlicher nicht sein konnten und die dennoch etwas Untrennbares verband. Von diesem Leben dort, in aller Unbefangenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ce'st la vie, Erinnerungen, Freundin, Glück, nothing more | Kommentar hinterlassen

Nichts

Nächtens schweißgebadet ruhelos den Gedankenpegel hochgeschraubt. Ich werde geliebt haben, an einem Tag der die Nacht überdauert und du mich vergeblich suchtest in den Spinnweben vergangener Zeit und meine Hand dich berührt wo der Kuss schon bitter schmeckt. Wie kümmerlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ce'st la vie | Kommentar hinterlassen

So oder so oder niemals nicht

Die Zeiten waren schon mal besser , vielleicht phasenweise oder überhaupt. Es kam immer auf den Blickwinkel an. Nachts, ist mir aufgefallen, machten die Zeiten sich immer an einem bestimmten Punkt fest, und damit mein Blick für das Unwesentliche. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ce'st la vie, Gedankensplitter, Leidenschaft, Nacht, Nichtigkeit, nothing more, Wahnsinn | 3 Kommentare

SystemError

Im Morgengrauen packte sie ein paar wenige Sachen in die Tasche. Sie würde nicht viel brauchen, da es nichts gab was sie mitzunehmen hatte. Sein Foto stand noch auf dem kleinen Tisch neben ihrem Bett. Es war so, wie sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ce'st la vie, Error | Kommentar hinterlassen

Ungebremst

“Glaubst du, dass es Nächte gibt, die kürzer sind als andere, weil der größere der beiden Zeiger im Licht des Mondes Amok läuft? Jede Minute quält er sich einen winzigen Schritt zurück, um gleichzeitig im selben Moment 59 Schritte vorwärts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abschied, Alltagswahnsinn, ce'st la vie, Einsicht, Lachen, Lust, Nebel, Nichtigkeit, Rausch, Schwäche, Singularität, Zärtlichkeit | 4 Kommentare

Cut Off

Wir haben immer so wenig Vertrauen in den Gezeitenwechsel des Lebens. Wir jubeln frenetisch wenn die Flut hereinbricht und schöpfen maßlos aus dem Vollen inständig hoffend, dass es immer so bleiben möge. Bei Ebbe wehren wir uns erschrocken fordern wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beziehungen, ce'st la vie, Erinnerungen, Freunde, Gedanken, Gedankensplitter, Glück, Liebe, Menschen, Stille, Zärtlichkeit | 1 Kommentar

Kennt Ihr das auch?

Im Moment könnte ich mich permant nur bedauern. Ich hab zwar nicht wirklich so einen richtigen Grund, aber das Bad im Selbstmitleid kommt mir wahrscheinlich ganz gelegen. Passend heute für den Freitag jagte mal wieder eine Besprechung das nächste Meeting … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ce'st la vie, Gedanken | 3 Kommentare