Archiv der Kategorie: Märchen

Am Ende der Zeit

Ende der Zeit, vier Uhr morgens. Schlaflos aus einem bedeutungsschwangeren Schlaf gerissen. Schweiß, der in Rinnsalen als blutbefleckte zu Eis gefrorene Masse an mir runter tropft. Ich schreibe Dir, weil ich wissen will, ob es Dir jetzt besser geht, da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken, Gedankensplitter, Leben, Leidenschaft, Märchen, menschlich, Nichts, Singularität, Vergessen, Vergessenheit, Wahnsinn | 4 Kommentare

Hab Erbarmen mit dem Wahn des ewig Gestrigdenkenden

Du möchtest meine Geschichte lesen? Meine Geschichte mit all den Wahrheiten meiner Gedanken? Hier? Auf diesem dunkelgrauen Grund mit weißer eindringlicher Schrift? Nichts Fiktives, dafür aber aus dem Dunkel der Untiefen preisgegeben, wenn auch nur der Lächerlichkeit anheim gegeben?   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Denkfehler, Enttäuschung, ewig gestrig, Märchen, Phrasen, Wut | 2 Kommentare